Digitalisierung im Maschinenbau

Der Maschinen- und Anlagenbau steht vor den größten Veränderungen seit über 100 Jahren. Maschinen wandeln sich von Produkten zu hochkomplexen, intelligenten und vernetzten Elementen einer digitalen Fabrik.

Die Ausstattung von Maschinen und Anlagen mit intelligenter Technologie wie z.B. Sensoren sowie deren Vernetzung über das Internet eröffnet neue digitale Geschäftsfelder im „Industrial Internet of Things“ (IIoT). Daten werden neben Menschen, Technologie und Kapital eine neue Dimension im Unternehmen. Sie bieten unglaubliche Potentiale, um die Produktion effizienter und somit wettbewerbsfähiger zu gestalten und gleichzeitig Kundenbedürfnissen individuell zu entsprechen. Dies erfordert Veränderungen in den traditionellen Unternehmen. Sie müssen digitale Geschäftsmodelle entwickeln, denn nur dann können die neu gewonnenen Datenmengen auch gewinnbringend genutzt werden. Ziel ist es, die Daten durch Smart Services zu dienstleistungsorientierter Wertschöpfung für die Kunden zu aggregieren.



Modulare ADAMOS IIoT-Plattform

Die technische Grundlage für digitale Geschäftsmodelle liefern IIoT-Software-Plattformen. Sie sind die Basis, um Millionen unterschiedlicher Maschinen, Anlagen und Geräte zu verbinden, die gewonnenen Daten durchgängig zu erfassen, zu visualisieren und zu überwachen sowie deren Prozessverhalten zu beeinflussen.

ADAMOS bietet eine offene und herstellerneutrale IIoT-Plattform, die aus dem Joint Venture von führenden Maschinenbau- und Technologieunternehmen entstanden ist. Sie bietet umfassende Funktionalitäten, die bei der effizienten Verarbeitung von Daten und Erstellung digitaler Anwendungen unterstützen. Die hierfür notwendigen Funktionalitäten lassen sich grob in die folgenden Themenbereiche einteilen:

  • Maschinenkonnektivität und Maschinenverwaltung 
  • Datenvisualisierung
  • Datenanalyse in Echtzeit
  • Integration von Drittanwendungen
  • Individuelle Anwendungsentwicklung

Die einzelnen Funktionalitäten werden dabei durch unabhängige und dennoch miteinander integrierte Plattformmodule zur Verfügung gestellt. Dadurch ist es möglich, gezielt die Module auszuwählen, welche für die Umsetzung der Anforderungen in der individuellen Anwendungsentwicklung erforderlich sind.

Neben dem funktionalen Umfang bietet die Plattform diverse nicht-funktionale Konzepte, wie beispielsweise Mandantenfähigkeit, Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit.


ADAMOS Deployment Szenarien

Um maximale Flexibilität insbesondere mit Blick auf die Anforderungen der Endkunden zu bieten, kann die ADAMOS IIoT-Plattform in unterschiedlichen Deploymentszenarien zur Verfügung gestellt werden:

CLOUD

Ein ADAMOS PaaS Angebot, um schnell mit der Entwicklung wertschöpfender digitaler Anwendungen zu starten.

Dabei bedient sich ADAMOS der Infrastrukturleistungen etablierter IaaS Anbieter, wie beispielsweise Microsoft Azure.

ON-PREMISE

Für Unternehmen, die im Shopfloor keine Internetverbindung zur Verfügung haben, kann die ADAMOS Plattform im eigenen Rechenzentrum vor Ort installiert werden.

EDGE | HYBRID

Für Anwendungsfälle mit hohem Datenvolumen und möglichst geringen Antwortzeiten bei Analyseprozessen kann die ADAMOS Plattform direkt an der Maschine betrieben werden.

Zur Erzielung des maximalen Nutzens ist eine Kombination mit der vollumfassenden Cloud oder On-Premise Installation möglich.