News

11 Ergebnisse
ADAMOS Partner Anwendung | Dürr: EcoPRO Plant Analytics

"EcoPRO Plant Analytics" der Dürr Systems AG auf ADAMOS On-premise erhöht die Verfügbarkeit automobiler Lackieranlagen und verbessert den Workflow in Wartung und Instandhaltung.

ADAMOS Partner Anwendung | Dürr: EcoScreen Equipment Analytics auf ADAMOS

Die DÜRR Systems AG migriert ihre "EcoScreen Equipment Analytics" (EEA) Software für roboterbasierte Lackieranlagen auf die IIoT-Technologie von ADAMOS und entwickelt zugleich ein zugehöriges Streaming Analytics System für die Anwendung im Kundennetzwerk – mit Cloud-Option inklusive.

ADADAMOS Partner Anwendung | Dürr: Ecopure® LifeCycle Assistant

"Ecopure® LifeCycle Assistant" von Dürr Systems AG bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen ein Anlagenkomponenten-Monitoring inklusive Qualitätsmanagement und Dokumentation auf der ADAMOS Cloud.

Erfolgreiche Fortsetzung der ADAMOS HACKATHON-Serie

Vom 26. – 29. August 2018 fand der zweite ADAMOS HACKATHON 4.2 bei der Dürr AG in Bietigheim-Bissingen statt. Über 60 Teilnehmer – darunter 50 „Hacker“ – haben sich in sieben interdisziplinären Teams den Herausforderungen der Maschinenbau- und Anlagenbranche gestellt. Dabei galt es, in zweieinhalb Tagen funktionierende digitale Prototypen oder Lösungsansätze für spezielle Anwendungsfälle zu generieren.

Ablauf

Wie schon beim ADAMOS HACKATHON 4.1 startete die 3,5-tägige Veranstaltung mit einem Teambuilding Event. In sechs zusammengewürfelten Gruppen haben sich die 50 bis dahin fremden Teilnehmer bei einer Schnitzeljagd durch Ludwigsburg bewähren müssen. So fiel es zum Sonntagabend leicht, in lockerer Runde die „Pitches“ für den anstehenden Hackathon-Wettbewerb zu besprechen und vorzubereiten. 2,5 Tage hatten die sieben Teams dann Zeit, aus der Idee einen präsentierbaren Prototyp vorzubereiten.

And the Winner is...

Kernidee von ADAMOS ist es, digitale Geschäftsmodelle gemeinsam zu entwickeln, die allen Partnern und besonders deren Endkunden Mehrwerte bieten. Und das bewertete auch die Jury. Am Mittwoch, den 29. August 2018, kürte sie das Team mit der „1-click-order“ App auf Platz 1. Die Applikation überzeugte durch eine fertige und schnell integrierbare Lösung bei allen Partner und der Jury. Platz 2 ging an „Smart Data Gurad“, Platz 3 an die App „FlexEdge“. Zu den weiteren Finalisten gehörten die Mitglieder des „zipee“-Teams, das mit dem „Cross Collaboration Award“ ausgezeichnet wurde.

 

Erfolgreicher Start der ADAMOS Partner Days 2018

Am 11. und 12. Juli 2018 begrüßte die ADAMOS GmbH insgesamt 30 Unternehmen in Frankfurt, um über das Thema Digitalisierung im Maschinenbau zu diskutieren und das digitale Produkt- und Servicespektrum von ADAMOS vorzustellen.

Neben fachlichen Vorträgen war das Programm der Veranstaltung besonders durch die anwendungsbezogenen Referenzen aus der Partner-Community geprägt. Highlight-Themen des Tages waren dabei unter anderem:

  • „Digitalisierung – The ADAMOS Way“: wie gestaltet die ADAMOS Allianz die Digitalisierung im Maschinenbau
  • Das ADAMOS PARTNER NETWORK: bildet den Rahmen den Digitalisierungspfad gemeinschaftlich zu meistern - über alle Mitspieler der Wertschöpfungskette hinweg
  • ADAMOS Referenzen: 9 unterschiedliche Partner mit dedizierten anwendungsbezogenen und praxistauglichen Lösungen auf ADAMOS
  • ADAMOS Entry Package als exklusive Starter-Kit.

Zum Auftakt der 1. ADAMOS Partner Days gaben Dr. Tim Busse und Dr. Marco Link den Besuchern einen Überblick über die Trends der Digitalisierung und machten deutlich, wie gravierend die Digitalisierung auch die industrielle Welt verändert. Unter dem Schlagwort „Digitalisierung – the ADAMOS Way“ skizzierten beide abwechslungsreich, wie ADAMOS die Zukunftsthemen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT) gemeinsam mit dem Maschinenbau erfolgreich in die praktische Umsetzung bringt. Das zentrale Thema der gesamten Veranstaltung und die immer wiederkehrende Frage bei zahlreichen Vorträgen und Diskussionen war: „Welchen Kundennutzen verfolgen die Unternehmen mit ihren IIoT-Lösungen und wie fokussieren sie sich darauf“.

Die Besucher erhielten eine deutliche Orientierung und Fokussierung wie der digitale Wandel zu begegnen ist und dabei der Blick stets auf den Nutzen des Endkunden gerichtet bleibt.  So wurde die ADAMOS IIoT-Plattform mit ihren Funktionalitäten und Mehrwerten von Daniel Poodratchi vorgestellt, ihre Nutzbarkeit auch sogleich durch konkrete Referenzprojekte unter Beweis gestellt.

Insgesamt stellte ADAMOS gemeinsam mit seinen Partnerunternehmen neun verschiedene, praxiserprobte Projekte und Lösungen vor. Die Besucher erhielten so einen umfassenden Einblick in die weitreichenden Möglichkeiten der verschiedenen ADAMOS Initiativen und daraus ableitbare digitale Anwendungen und Geschäftsmodelle im Maschinen- und Anlagenbau.

ADAMOS IIoT-Plattform erhält Award des Deutschen Rates für Formgebung

ADAMOS hat am Abend des 6. Juni den German Innovation Award erhalten. Das innovative Joint Venture setzte sich in der Wettbewerbsklasse ‚Business-to-Business‘ gegen 390 Mitbewerber durch und wurde von der Jury des Deutschen Rats für Formgebung als ‚Winner‘ ausgezeichnet.

ADAMOS − ein Joint Venture von DMG MORI, Dürr, der Software AG, ZEISS, ASM PT sowie ENGEL und KARL MAYER − ist eine strategische Allianz für das Zukunftsthema Industrial Internet of Things (IIoT). Im Rahmen des German Innovation Awards wurde die ADAMOS IIoT-Plattform in der Kategorie „Excellence in Business-to-Business – Information Technologies“ durch den Deutschen Rat für Formgebung als ‚Winner‘ prämiert. Die Auszeichnung, die in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen wurde, erfolgte für Innovationsstärke, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit der IIoT-Plattform

„Die Digitalisierung unserer Gesellschaft schreitet mit großen Schritten voran. Für den Maschinen- und Anlagenbau – insbesondere den Mittelstand – ist diese Transformation Herausforderung und Chance zugleich. ADAMOS liefert hier innovative und nachhaltige Lösungen“, begründet die Jury die Entscheidung, die ADAMOS IIoT-Plattform auszuzeichnen.

„Als offene und skalierbare Plattform bietet ADAMOS durchgängige, einfache Digitalisierungsbausteine. ADAMOS ist die erste herstellerneutrale IIoT-Plattform, die ausschließlich auf den Maschinen- und Anlagenbau fokussiert ist. Mit ADAMOS arbeiten starke Partner auf Augenhöhe daran, die digitale Vernetzung voranzutreiben und einen Standard im Maschinen- und Anlagenbau zu etablieren.“, sagt Dr. Marco Link, Geschäftsführer von ADAMOS. 

Dr. Tim Busse verstärkt ADAMOS-Geschäftsführung
Strategisch | Spielerisch | Innovativ
  • AGIL - 4 Tage zur Entwicklung von Prototypen
  • INNOVATIV - 10 kreative und neue Ideen
  • GEMEINSAM - 7 interdisziplinäre Teams im Wettstreit

Vom 04. - 07. März fand der erste "ADAMOS HACKATHON 4.1" in Pfronten bei DMG MORI statt. Insgesamt 50 Teilnehmer – darunter 40 Softwarespezialisten, Designer und Produktmanager der sieben ADAMOS Partner – haben sich in sieben interdisziplinären Teams während der insgesamt vier Tage verschiedenen Herausforderungen der industriellen Digitalisierung im Maschinen- und Anlagenbau gestellt.

 

"Stronger Together" beim ADAMOS HACKATHON 4.1

Zu Beginn des ADAMOS HACKATHONS stand Teambuilding auf der Agenda. Eine winterliche ADAMOS Olympiade mit anschließender Vorstellung der drei Challenges beim Get Together bildete am Sonntagnachmittag den Rahmen, um sich kennenzulernen und in lockerer Runde zu diskutieren, wie man gemeinsam Aufgaben rund um Daten-Visualisierung, Kompatibilität zwischen Maschinen und innovative Geschäftsmodelle lösen wolle. In den folgenden Tagen galt es dann, funktionale und testbare Prototypen zu entwickeln. Zur Verfügung gestellt wurden den Teilnehmern: das Werk, jede Menge Musterdaten, Schnittstellen und Maschinensimulationen der Partnerunternehmen. Zudem die jeweiligen Fachexperten sowie Trainer für Design Thinking und Kreativitätstechniken. Zum Ausgleich wurde natürlich das genutzt, was das Allgäu zu bieten hat: Berge, Natur, Sport, zünftige Abende und eine gute Maß zwischendurch.

 

Die Teams im Überblick

  • Team: Die 3 Fragezeichen | Lösung: Digitales Werkstück
    Jan Michael Matzkovits (ZEISS), Stefan Bohl (DMG MORI), Philipp Gerstung (DÜRR), Michael Schultheis (DÜRR), Michael Schäfer (SOFTWARE AG), Tobias Riemenschneider (SOFTWARE AG), Tobias Sommer (ADAMOS)
  • Team: Batman | Lösung: M2M 
    Dr. Jakob Flore (DMG MORI), Uli Schmid (DMG MORI), Dr. Simon Alt (DÜRR), Jens Berner (DÜRR), Dirk Gröner (SOFTWARE AG), Benjamin Müller (ADAMOS)
  • Team: ABC | Lösung: ADAMOS BlockChain 
    Bruno Margula (ZEISS), Michael Maniura (DMG MORI), Christoph Schönegger (ENGEL), Kai Sieben (SOFTWARE AG), Meykel Gruel (LOGICLINE), Christian Brandl (ADAMOS)
  • Team: Qualität hat keinen Namen | Lösung: ProDUCKtion in time 
    Daniel Brenner (ZEISS), Patrick Vaas (ZEISS), Marco Engstler (DMG MORI), Andreas Stumpf (ASM PT), Olimpiu-Petru Datcu (ASM PT), Marco Iser (KARL MAYER)
  • Team: Eurasia | Lösung:  Production Capacity Market
    Vishnu Marthala (DMG MORI), Zakaria Chowhury (ASM PT), Ventsislav Stoyanov (SOFTWARE AG), Tobias Steck (ADAMOS)
  • Team & Lösung: Shopfloor 4.1 
    Martin Schabel (ZEISS), Martin Riedel (ZEISS), Stefan Zühlke (ASM PT), Simon Sauer (KARL MAYER), Daniel Poodratchi (ADAMOS)
  • Team: xXx | Lösung: Geo-based Dashboard 
    Peyman Ardalani (DÜRR), Felix Krespach (DÜRR), Johannes Dirnberger (ENGEL)

Die Gewinner

In 4 Minuten haben die Teams am Mittwoch ihre Ergebnisse einer 5-köpfigen Jury, bestehend aus ADAMOS Partnern, präsentiert. Bewertet wurden Ideenpotential, Übertragbarkeit auf weitere Partner, Kundennutzen, Reife der Prototypen, Kompatibilität und Live-Präsentation.   

Neben Platz 1 - 3 wurde ein Sonderpreis für besonders gute unternehmensübergreifende Zusammenarbeit vergeben, der ADAMOS Cross-Collaboration Award. Zusätzlich kürten die Teams auch untereinander ihren Gewinner.

1. Platz: "Shopfloor 4.1"

2. Platz: "ProDUCKtion in time"

3. Platz: "M2M - Monetary Machine Navigator"

ADAMOS Cross Collaboration Award: Team Eurasia | Production Capacity Market

 

Stimmen der Jury

„Es herrschte ein großartiger Spirit in den Teams. Nicht nur wollten alle gewinnen – sondern genossen auch Teil der ADAMOS Community zu sein. Bereits nach wenigen Stunden waren erste Erfolge sichtbar. Es ist faszinierend, welche kreativen Ergebnisse die Teams bereits in so kurzer Zeit entwickelt haben." so Dr. Marco Link, Geschäftsführer der ADAMOS GmbH.

„Wir freuen uns bereits heute auf den nächsten ADAMOS HACKATHON. In den letzten drei Tagen sind so viele neue Ideen entstanden. Gerade wir als Maschinen- und Anlagenbauer müssen uns viel mehr austauschen. Fast jede Lösung, die hier entstanden ist, ist bei mehr als der Hälfte ADAMOS Partner direkt einsetzbar und schafft für unsere Kunden unmittelbare Mehrwerte“, räsoniert Dr. Martin Weickgenannt, von der Dürr Systems AG und Gastgeber des nächsten ADAMOS HACKATHONS im Sommer - dann ADAMOS HACKATHON 4.2.

 

Siebter Gesellschafter für ADAMOS
  • KARL MAYER neuer Gesellschafter des Joint Ventures ADAMOS GmbH
  • ADAMOS baut starke Positionierung im Maschinen- und Anlagenbau aus
ADAMOS mit sechstem Gesellschafter
  • ENGEL Austria GmbH wird sechster Gesellschafter des Joint Ventures ADAMOS GmbH

  • ADAMOS erhöht die Kompatibilität für gängige IIoT- und Plattformtechnologie