News
Technical Press
Dr. Tim Busse verstärkt ADAMOS-Geschäftsführung

Dr. Tim Busse verstärkt ADAMOS-Geschäftsführung

Dr. Tim Busse

Darmstadt, 16.05.2018. Seit Mai ist Dr. Tim Busse weiterer Geschäftsführer der ADAMOS GmbH. Dr. Busse bringt 20 Jahre Know-how in der Digitalisierung von Unternehmen mit. Gemeinsam mit Geschäftsführer Dr. Marco Link wird der 44-Jährige ADAMOS als weltweit neuen Standard für Industrie 4.0 etablieren.

„Mit den Partnern von ADAMOS entwickeln wir gemeinsam maschinenbauspezifische Applikationen. Ein wichtiges Ziel ist es daher, ein breites und durchgängiges Angebot von IIoT-Lösungen anzubieten“, sagt Dr. Busse. Der Digitalisierungsexperte hat bereits einige Startups gegründet und war zuletzt Geschäftsführer der WERKBliQ GmbH. WERKBLiQ − seit 2017 ein Unternehmen des DMG MORI-Konzerns − bietet eine herstellerübergreifende Plattform, auf der alle Beteiligten im Instandhaltungs­prozess miteinander vernetzt werden. Damit wird der gesamte Wartungs- und Instandhaltungsprozess digitalisiert und deutlich beschleunigt.

ADAMOS − ein Joint Venture von DMG MORI, Dürr, der Software AG, ZEISS, ASM PT sowie ENGEL und KARL MAYER − ist eine strategische Allianz für das Zukunftsthema Industrial Internet of Things (IIoT). Die Partner bringen dabei ihr tiefes Branchenwissen und innovatives IT-Know-how ein sowie bereits bestehende Digitalisierungslösungen. Dazu gehören digitale Marktplätze der Partner und ein breites APP-Portfolio. Das Zusammenwachsen von Maschinenbau und Informationstechnik ermöglicht neue Geschäftsmodelle. Als offene und skalierbare Plattform bietet ADAMOS eine durchgängige, einfache Digitalisierungsstrategie.

„Mit ADAMOS arbeiten starke Partner auf Augenhöhe daran, die digitale Vernetzung voranzutreiben. Gemeinsam entwickeln wir innovative Technologien für die Fabrik der Zukunft und gestalten aktiv die Digitalisierung des Maschinen- und Anlagenbaus“, sagt ADAMOS-Mitgründer und Beiratsvorsitzender Ralf W. Dieter.


Pressekontakte

DMG MORI AG | Tanja Figge | Head of Corporate Communications // Investor Relations | T: +49 52 05 74 30 01 | E: pr@dmgmori.com

Dürr AG | Günter Dielmann | Vice President Corporate Communications & Investor Relations | T: +49 7142 78 1785 | E: corpcom@durr.com

Dürr AG | Mathias Christen | Senior Manager Corporate Communications & Investor Relations | T: +49 7142 78 1381 | E: corpcom@durr.com

Software AG | Byung-Hun Park | Senior Vice President Global Corporate Communications | T: +49 6151 92 2070 | E: byung-hun.park@softwareag.com

Software AG ​​​​​​​| Dominik Nagel | Head of External Affairs Corporate Communications | T: +49 6151 92 1976 | E: dominik.nagel@softwareag.com

Carl Zeiss AG​​​​​​​ | Jörg Nitschke | Senior Vice President Corporate Communications | T: +49 7364 20 3242 | E: joerg.nitschke@zeiss.com

ASM PT | Gabriela Reckewerth | Senior Director Global Marketing & Communications | T: +49 89 20 800 25371 | E: gabriela.reckewerth@asmpt.com

ENGEL Austria GmbH | Stefan Hafenscher | Head of Communications | T: +43 50 620 3834 | E: stefan.hafenscher@engel.at

KARL MAYER Gruppe | Ulrike Schlenker | Corporate Communications | T: +49 6104 402 274 | E: ulrike.schlenker@karlmayer.com


DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT

Die DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT ist ein weltweit führender Hersteller von Werkzeugmaschinen mit einem Umsatz von über 2,3 MRD € und über 7.000 Mitarbeitern. Gemeinsam mit der DMG MORI COMPANY LIMITED erzielen wir als „Global One Company“ einen Umsatz von über 3 MRD €.Das Angebot umfasst sowohl Dreh- und Fräsmaschinen als auch Advanced Technologies, wie ULTRASONIC, LASERTEC und ADDITIVE MANUFACTURING sowie Automatisierungs- und ganzheitliche Technologielösungen. Unsere Technologie-Exzellenz bündeln wir in den Leitbranchen „Aerospace“, „Automotive“, „Die & Mold“ und „Medical“. Unsere „Industriellen Dienstleistungen“ beinhalten kundenorientierte Services rund um den gesamten Lebenszyklus einer Werkzeugmaschine, wie Training, Instandsetzung, Wartung und Ersatzteilservice. Mit unserem APP-basierten Steuerungs- und Bedienumfeld CELOS sowie unseren exklusiven DMG MORI Technologiezyklen und Powertools gestalten wir Industrie 4.0. Bereits 10.000 DMG MORI Maschinen sind mit CELOS ausgestattet. Mit der offenen, digitalen Plattform ADAMOS bietet DMG MORI seinen Kunden und Zulieferern zudem eine durchgängige Digitalisierungsstrategie. Die „Global One Company“ ist mit über 12.000 Mitarbeitern an 157 Vertriebs- und Servicestandorten − davon 14 Produktionswerke − weltweit präsent. DMG MORI beliefert Kunden aus 42 verschiedenen Branchen in 79 Ländern.

***

Dürr AG

Dürr ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit ausgeprägter Kompetenz in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung/Industrie 4.0. Produkte, Systeme und Services des Konzerns ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Neben der Automobilindustrie beliefert Dürr auch Branchen wie den Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und die holzbearbeitende Industrie. Dürr verfügt über 92 Standorte in 31 Ländern. Im Jahr 2017 erzielte der Konzern einen Umsatz von 3,71 Mrd. €. Der Konzern beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter und agiert mit fünf Divisions am Markt: 

-Paint and Final Assembly Systems: Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie
-Application Technology: Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht und Klebstoffen
-Clean Technology Systems: Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienztechnik
-Measuring and Process Systems: Auswuchtanlagen sowie Montage-, Prüf- und Befülltechnik
-Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie

***

Software AG

Die digitale Transformation verändert IT-Landschaften von Unternehmen: von unflexiblen Applikationssilos hin zu modernen softwarebasierten IT-Plattformen, die die notwendige Offenheit, Schnelligkeit und Agilität zulassen, um digitale Echtzeit-Unternehmen zu werden. Die Software AG bietet die erste Digital Business Platform für durchgängige Prozesse auf Basis offener Standards mit den Kernkomponenten Integration, Prozessmanagement, In-Memory-Datentechnologie, flexible Anwendungsentwicklung, Echtzeit-Analyse und IT-Architektur-Management. Dank dieser modularen Plattform können Anwender ihre Applikationssysteme von morgen entwickeln, um heute ihre digitale Zukunft zu gestalten. Seit über 45 Jahren steht die Software AG für Innovationen, die sich an den Bedürfnissen ihrer Kunden ausrichten. Das Unternehmen wird in zahlreichen Kategorien für Innovation und Digitalisierung als Marktführer eingestuft. Die Software AG beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern aktiv und erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 872 Mio €.

***

Carl Zeiss AG

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit.

ZEISS ist in die vier Sparten Research & Quality Technology, Medical Technology, Vision Care/Consumer Products und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern mit rund 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.

***

ASM Pacific Technologies

ASM Pacific Technology ist das weltweit einzige Unternehmen, das hochqualitatives Equipment für alle wichtigen Schritte des Elektronikfertigungsprozesses anbietet. Innerhalb des Konzerns repräsentiert ASM Assembly Systems das Business Segment SMT Solutions.

***

ENGEL Austria GmbH

ENGEL ist eines der führenden Unternehmen im Kunststoffmaschinenbau. Die ENGEL Gruppe bietet heute alle Technologiemodule für die Kunststoffverarbeitung aus einer Hand: Spritzgießmaschinen für Thermoplaste und Elastomere und Automatisierung, wobei auch einzelne Komponenten für sich wettbewerbsfähig und am Markt erfolgreich sind. Mit neun Produktionswerken in Europa, Nordamerika und Asien (China, Korea) sowie Niederlassungen und Vertretungen für über 85 Länder bietet ENGEL seinen Kunden weltweit optimale Unterstützung, um mit neuen Technologien und modernsten Produktionsanlagen wettbewerbsfähig und erfolgreich zu sein.

***

KARL MAYER Gruppe

KARL MAYER ist ein innovativer Marktführer und Impulsgeber im Textilmaschinenbau. Der Hersteller bietet Lösungen in der Wirkerei, für den Bereich Technische Textilien und für die Kettvorbereitung Weberei. Für die Erfolge seiner internationalen Kunden sorgt KARL MAYER mit ökonomisch und technisch besten Produkten und Dienstleistungen sowie mit Innovationen, die die textile Welt bewegen.

Das Unternehmen beschäftigt mehr als 2.300 Mitarbeiter. Mit seiner internationalen Organisation und dem Anspruch in seinen Hauptmärkten zu produzieren, agiert KARL MAYER nahe an den Kunden und deren Bedürfnissen. Heute hat das Unternehmen Niederlassungen in den USA, Indien, Italien, Hongkong, Japan, China und in der Schweiz sowie Vertretungen in allen Teilen der Welt.

Das deutsche Familienunternehmen setzt seit seiner Gründung 1937 auf finanzielle Unabhängigkeit und wirtschaftliche Nachhaltigkeit. Als dauerhafter, verlässlicher Partner mit jahrzehntelanger Erfahrung und hohem Qualitätsniveau in allen Bereichen unterstützt KARL MAYER die Wettbewerbsfähigkeit seiner Kunden und Geschäftspartner.